Startseite

Aktuelles:

siehe auch Terminkalender







SG Hubertus Rott knapp
vor der SG Haid-Wessobrunn

2,2 Teiler als bestes Blattl

Am Freitag, den 12. April trafen sich zahlreiche Schützen aus Rott, Haid und Wessobrunn im Rotter Schützenheim zum sportlichen Wettkampf der beiden Schützengesellschaften und zum geselligen Beisammensein. 17 Jahre nach dem letzten Freundschaftsschießen in Rott konnten die Gäste im neuen Schützenheim die Räumlichkeiten begutachten und ihr Können an den 10 elektronischen Schießständen zeigen.
In der Mannschaftswertung wurde die beste 10er Serie der jeweils besten 3 Schützen aus den Disziplinen Jugend, Luftpistole, Luftgewehr „Stehend“ und Luftgewehr „Auflage“ gezählt. Somit bestand eine Mannschaft aus insgesamt 12 Schützen.

Hatten die Schützen aus Haid-Wessobrunn durch ihre gut aufgelegte Jugend zu Beginn noch einen respektablen Vorsprung, der mit der Luftpistole mit Ringgleichheit verteidigt wurde, konnten die Gastgeber mit den Einzelergebnissen aus den beiden anderen Luftgewehr-Disziplinen das Blatt wenden. Der Mannschaftswettbewerb endete mit 1064,1 : 1048,3 Ringe für die Schützen aus Rott, was einem Schnitt von 88,7 : 87,4 Ringe entspricht.

Die besten Blattl (Luftpistolen Teiler wurden gedrittelt, Teiler der Luftgewehrschützen „Auflage“ mit 2 multipliziert) wurden in einer getrennten Wertung zwischen Jugend und Erwachsenen ermittelt. Für die Ehrung der besten Blattl-Schützen standen für die Jugend 10 Sachpreise und für die Erwachsenen 12 Sachpreise zur Verfügung. Bei der Jugend war Linus Klitzner mit einem 25,2 Teiler an erster Stelle und bei den Erwachsenen zeigte sich Steve Leichtenstern mit einem sehr guten 2,2 Teiler am Treffsichersten.

Als Freundschaftsgabe erhielt 1. Schützenmeister Martin Sedlmayr von seiner Amtskollegin Centa Glöckler eine Erinnerungsscheibe mit eingraviertem Logo der Rotter Hubertusschützen.

Mannschaftswertung Haid – Wessobrunn Ringe (12 von 20):
Jugend: 1. Linus Klitzner 90R; 2. Antonia Käß 75R; 3. Leonhard Käß 72R
Luftpistole: 1. Ulrich Klitzner 94R; 2. Martin Sedlmayr 88R; 3. Werner Käß 80R
Luftgewehr Stehend: 1. Anni Käß 88R; 2. Werner Käß 88R; 3. Werner Schmautz 81R
Luftgewehr Auflage: 1. Gerhard Stirnadel 101,2R; 2. Petra Stirnadel 96,5R; 3. Karl Grzechza 94,6R

Mannschaftswertung Rott Einzelrangliste Ringe (12 von 28):
Jugend: 1. Paul Weinbuch 79R; 2. Florian Schreiegg 73; 3. Sina Leichtenstern 71
Luftpistole: 1. Hans Weinbuch 88R; 2. Sivia Barckholt 87R; 3. Andreas Cischek 87
Luftgewehr Stehend: 1. Hannes Erhard 94R; 2. Centa Glöckler 91R; 3. Alois Spieß 91R
Luftgewehr Auflage: 1. Theo Martin sen. 104,9R; 2. Christiane Cischek 100,8R; 3. Michael Klug 97,4R

Jugend Einzelrangliste Teiler (10 von 15):
1. Linus Klitzner (Haid) 25,2T; 2. Bosch Johanna (Haid) 107,9T;
3. Sina Leichtenstern (Rott) 116,5T; 4. Kilian Klitzner (Haid) 187,5T;
5. Leonhard Käß (Haid) 195,9T; 6. Paul Weinbuch (Rott) 209,48T;
7. Antonia Käß (Haid) 240,7T; 8. Theresa Rohrmoser (Haid) 279,5T;
9. Florian Schreiegg (Rott) 306,3T; 10. Toby Konarski (Rott) 340,2T

Erwachsene Einzelrangliste Teiler (12 von 33):
1. Steve Leichtenstern (Rott) 2,2T; 2. Alois Spieß (Rott) 28,8T;
3. Silvia Barckholt (Rott) 31,1T; 4. Theo Martin sen. (Rott) 36,4T;
5. Otmar Schilcher (Rott) 40,4T; 6. Alois Gerg (Rott) 42,8T;
7. Andreas Cischek (Rott) 43,3T; 8. Martin Rohrmoser (Haid) 47,4T;
8. Christoph Böhmer (Rott) 47,4T; 10. Manfred Holzschuh (Rott) 49,2T;
11. Gerhard Stirnadel (Haid) 51,8T; 12. Monika Sedlmayr (Haid) 53,7T



14. VG-Schießen in Ludenhausen

Hubertus Ludenhausen lädt im Zeitraum 08. – 21. April 2024 zum Schießen der Verwaltungsgemeinschaft Reichling ein.

Komplette Ausschreibung (Link zum PDF)


Osterschießen am 28.03.24

Theo Martin sen. gewinnt Pokal mit einem 3,0 Teiler

37 Schützen, davon 12 Jugendliche versuchten ihr Glück beim diesjährigen Osterschießen. Insgesamt 600 Eier wurden nach dem besten Teiler aus 20 Schuss aufgeteilt. Zusätzlich konnten der Jugendpokal, Vereinspokal Luftgewehr, Vereinspokal Luftpistole und der Osterpokal gewonnen werden. Diese Pokale wurden ebenfalls mit dem besten Teiler ausgeschossen; aber nur mit einem Schuss. Damit Schützen mit Luftgewehr Stehend bzw. Auflage und der Luftpistole in einer gemeinsamen Wertung schießen können, gibt es unterschiedliche Korrekturfaktoren. Im Vergleich zu den Stehendschützen Luftgewehr werden die Teiler der Auflageschützen mit 2 multipliziert und die Teiler der Luftpistolenschützen durch 3 geteilt.

Bei der Jugend erzielte Paul Weinbuch wie letztes Jahr mit einem 27,2 Teiler den besten Treffer und nahm 15 Ostereier in Empfang. Ihm folgten Lorenz Schilcher (52,8T / 13 Eier) und Nick Konarski (87,2T /12 Eier). Den Jugendpokal gewann Matteo Scolaro mit einem 405,6 Teiler. „Nebenbei“ war die Jugend fleißig und erledigte mit Unterstützung der Jugendleiter die gesamte Bewirtung im Schützenheim!

Bei den Erwachsenen wurde Simon Stadler mit einem 5,4 Teiler Erster und gewann 23 Eier. Auf den weiteren Plätzen folgten Theo Martin sen. (14,4 T / 22 Eier) und Hannes Erhard (63,6 T / 21 Eier).
Den Vereinspokal Luftpistole gewann Wolfgang Martin mit einem 455,0 Teiler. Der Vereinspokal Luftgewehr ging mit einem 390,2 Teiler an Otmar Schilcher. Beim Osterpokal – der über alle Disziplinen ausgeschossen wurde – war Auflageschütze Theo Martin sen. mit einem 6,0 Teiler in der Wertung an erster Stelle; geschossen hatte er einen 3,0 Teiler.

v.l.: Wolfgang Martin (LP), Theo Martin sen. (Osterpokal) , Otmar Schilcher (LG)

Nachfolgend die 10 besten Schützen bei den Erwachsenen:

Pos. Schütze Teiler Eier
1 Simon Stadler 5,4 23
2 Theo Martin sen. 14,4 22
3 Hannes Erhard 63,6 21
4 Franz Blank 64,2 20
5 Christiane Cischek 70,0 20
6 Centa Glöckler 71,8 20
7 Alois Spieß 73,1 20
8 Josef Dempfle 99,4 19
9 Brigitte Eichner 107,2 19
10 Marion Krenmayr 107,5 19

Nachfolgend die Pokalgewinner:

Jugendpokal Mattheo Scolaro 405,6 T
Osterpokal (LG und LP) Theo Martin sen.     6,0 T
Vereinspokal Luftgewehr Otmar Schilcher 390,2 T
Vereinspokal Luftpistole Wolfgang Martin 455,0 T


Monika Karsch im Rotter Schützenheim

Sie bringt Geschenke von der DM 2023 mit

Am 15. März bekamen wir überraschend Besuch im Schützenheim von Monika Karsch;  „unserer“ Moni. Als Gewinnerin der Olympische Silbermedaille 2016 in Rio, Gewinnerin von Europameisterschaften, Weltcups und zahlreichen Deutschen und Bayerischen Meisterschaften ging sie im letzten Jahr für Hubertus Rott mit der Luftpistole an den Start zur Deutschen Meisterschaft.  Hierbei gewann sie im Mannschaftswettbewerb Gold und im Einzelwettbewerb Silber. Monika hatte bei ihrem Besuch einige Geschenke von der Deutschen Meisterschaft 2023 im Gepäck; dazu zählten eine Holzuhr , ein Glaspokal und eine Fotocollage mit Bildern incl. ihrer Mannschafts-Gold-Medaille von der DM 2023.

Sie zeigte sich erfreut über die Besucheranzahl am Wochenschießen , über die hohe Anzahl an jugendlichen Schützen und über die Tatsache, dass die Jugend an diesem Freitag die Bewirtung übernommen hat. In geselliger Runde verbrachte sie angeregte Stunden mit den Rotter Schützen und tauschte sich über den Schießsport und vielen anderen Themen bis in die frühen Morgenstunden aus.


Jahreshauptversammlung am 24.01.23

3 neue Ehrenmitglieder werden ernannt

54 Besucher, davon 5 Gäste und 14 Jugendliche nahmen an der Jahreshauptversammlung teil. Wie letztes Jahr fand heuer die Versammlung im Frühjahr und in den eigenen Räumen des neuen Schützenheimes statt.
Bezüglich Bewirtung konnten wir leider nicht auf das bewährte Team mit und um Rosi Gerg zurückgreifen. Aus diesem Grund wurde das Essen im Foodtruck vor dem Schützenheim zubereitet und von fleißigen Helfern verteilt. Diese Helfer versorgten die Versammlungsteilnehmer auch mit Getränken; vielen Dank an Anna, Moni und Wolfgang.

Nach den Berichten aus der Vorstandschaft stand die Verleihung von Urkunden und Ehrungen auf der Tagesordnung (für Vereinszugehörigkeit, Teilnahmen an Rundenwettkämpfen und Verdienste für den Verein).
Abschließender Höhepunkt war die Ernennung von Annerose Gerg, Johann Eichner und Norbert Vogl zu neuen Ehrenmitgliedern des Schützenvereins. Wie üblich wurden diese Ehrungen nicht im Vorfeld bekanntgegeben und somit war die Überraschung für die Geehrten umso größer. Leider konnte Annerose Gerg aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen und die Urkunde wird ihr zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.

Bevor die Versammlung von Centa Glöckler beendet wurde, informierte sie die Versammlungsteilnehmer, dass sie nach 25 jähriger Tätigkeit als erste Schützenmeisterin für dieses Amt bei den Neuwahlen im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung steht.


Königsproklamation am 24.02.23

Auch in diesem Jahr fand die Königsproklamation im Anschluss an die Jahreshauptversammlung statt. Der einzige Königsschuss wurde traditionell geheim gehalten und auch die neuen Könige wurden nicht informiert. Umso überraschter waren die diesjährigen Preisträger, von denen der neue LP-König Johann Weinbuch aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein konnte.

Wie im Vorjahr ging die Brezenkette bei der Jugend an Pius Rieder. Bei der Luftpistole gewann Markus Reese erneut eine Kette (diesmal die Brezenkette) und Hannes Erhard verbesserte sich beim Luftgewehr um einen Platz und nahm erstmals die Königskette in Empfang.

Jugendschützenkönige 2024

  1. Kevin Grewe
  2. Edvin Stickel
  3. Pius Rieder

v.l.: Edvin, Kevin und Pius

Pistolenschützenkönige 2024

  1. Johann Weinbuch (leider verhindert)
  2. Andreas Cischek
  3. Markus Reese

v.l.: Markus und Andi; es fehlt LP-König Hans

Luftgewehrschützenkönige 2024

  1. Hannes Erhard
  2. Otmar Schilcher
  3. Steve Leichtenstern

v.l.: Steve, Hannes und Otmar

Wir wünschen unseren neuen Königen ein gutes Jahr der Regentschaft!

Unsere Könige 2024. Es fehlt Johann Weinbuch